Was macht Erdöl in der Windel?

Was macht Erdöl in der Windel?

Wahrscheinlich habt ihr euch auch schon oft Gedanken über Giftstoffe gemacht. Egal ob im Spielzeug, Schnullern, Trinkflaschen
oder eben auch Windeln. Überall findet man etwas, was dem Kind nicht gut tut bzw. tun könnte. Bei uns wird zum Glück vieles überwacht und
auf krankheitsfördernde Stoffe geprüft, was uns schon einmal ein wenig Sorge nimmt.
Trotzdem kann man sich immer nach alternativen Produkten umsehen.

Hier mal anhand des Beispiels „Windeln“. So wie der Öko-test 2017 sagt, sind die Pampers Baby Dry die besten Windeln in Sachen Auslaufen.
Aber dafür haben sie auch einen Anteil an Erdöl und Paraffinen (Abfallprodukt aus der Erdölherstellung) im Innenleben, was nicht unbedingt gut für die Haut des Säuglings ist.
Wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, könnt ihr hier
Weiterlesen

Es ist natürlich gerade nachts ein Vorteil wenn die Windel nicht ausläuft. Aber wie schon weiter oben gesagt, gibt es dafür auch gesündere
und evtl. sogar günstigere Alternativen.
Schaut euch doch z.B. mal die Windeln von Lidl, Müller oder Lillydoo an. Wer Lust an Waschen hat, kann natürlich auch Stoffwindeln nehmen.
Die sollten zumindest kein Erdöl als Inhaltsstoff haben :).